Willkommen bei Foundation Medicine

Foundation Medicine ist ein auf die Gentestung in der Onkologie spezialisiertes Unternehmen, das 2010 gegründet wurde. Seit 2018 ist Roche Vertriebspartner von Foundation Medicine und bietet das Dienstleistungsportfolio von Foundation Medicine in Europa an. Das Portfolio umfasst FoundationOne® CDx, FoundationOne® Liquid CDx und FoundationOne® Heme.

Foundation Medicine hat bereits mehr als eine Million Patientenberichte aus dem FoundationOne – Portfolio bereitgestellt.

Die NGS-Analyse von Foundation Medicine untersucht das Tumorgenom umfassend

Der Ansatz des umfassenden molekularen Tumorprofilings von Foundation Medicine nutzt eine Hybrid-Capture basierte Next-Generation-Sequencing-Technologie (NGS), um Regionen des Tumorgenoms zu untersuchen, die anderen Tests entgehen.1–3

Beim Profiling werden die vier Hauptklassen der Genveränderung – Basensubstitutionen, Insertionen oder Deletionen, Kopienzahl-variationen und Genrekombinationen – in einem umfassenden Panel tumorspezifischer Gene erkannt und die Tumormutationslast (TMB) sowie die Mikrosatelliteninstabilität (MSI) erfasst.*1–3

* TMB/bTMB und MSI ausgewiesen in FoundationOne CDx, FoundationOne Liquid CDx und FoundationOne Heme.
Unser umfassender genomischer Ansatz analysiert umfassend das Tumorgenom, um klinisch relevante Veränderungen zu identifizieren

Wie kann FoundationOne® Sie bei der Krebstherapie unterstützen?

Das umfassende molekulare Tumorprofiling mit FoundationOne® kann dabei helfen, die bestmögliche Behandlungsoption für Ihre Patienten zu finden – mit schnellen Ergebnissen in 12 Tagen. 

Nur ein Test zur Analyse verschiedener krebsrelevanter Marker wie ALK, BRAF, BRCA, EGFR, FGFR, NTRK, RET, ROS1 sowie der genomischen Signaturen HRD, TMB, MSI und mehr.

Das Plus: Zu jedem Ergebnis liefert FoundationOne® eine individuelle Zusammenstellung möglicher zielgerichteter Therapieoptionen sowie klinischer Studien, um Ihnen die klinische Entscheidungsfindung zu erleichtern. Der übersichtliche, ausführliche Bericht bietet Einblicke in das molekulare Tumorprofil Ihrer Patienten - für eine personalisierte Medizin.

Wann ist der Einsatz von FoundationOne® in der Krebstherapie sinnvoll?

FoundationOne® eignet sich im metastasierten Stadium und palliativen Setting der Krebsbehandlung, vor allem bei Nicht-Ansprechen der Standardtherapie. Es eignet sich besonders in Fällen, bei denen zahlreiche verschiedene Therapieoptionen bestehen oder im Gegenteil nach Standardtherapie die Behandlungsmöglichkeiten stark eingeschränkt sind. 

Der Einsatz macht bei seltenen Krebsarten, Tumoren unbekannter Primärlokalisation (CUP-Syndrom) , Rezidivtumoren, gynäkoonkologischen Tumoren, sowie gastrointestinalen, urologischen Tumoren und allen Formen von Lungenkrebs Sinn. Auch bei Tumoren mit ungewöhnlichen oder seltenen Genveränderungen, die mit einer konventionellen Untersuchungsmethode nicht erfasst werden, ist die Analyse mit FoundationOne® sinnvoll.

Alle Dienstleistungen von Foundation Medicine beruhen auf unserem führenden Ansatz eines umfassenden molekularen Tumorprofilings. Dabei werden krebsspezifische Gene eingehend analysiert, um klinisch relevante Genveränderungen zu erkennen. Möglicherweise werden dadurch auch die Behandlungsoptionen von Patienten erweitert.4-10
Verweise
  1. Frampton GM et al. Nat Biotechnol 2013; 31: 1023–1031.
  2. Clark TA et al. J Mol Diagn 2018; 20: 686–702.
  3. He J et al. Blood 2016; 127: 3004–3014.
  4. Drilon A et al. Clin Cancer Res 2015; 21: 3631–3639.
  5. Rankin A et al. Oncologist 2016; 21: 1306–1314.
  6. Ross JS et al. Cancer 2016; 122: 2654–2662.
  7. Suh JH et al. Oncologist 2016; 21: 684–691.
  8. Ali SM et al. Oncologist 2016; 6: 762–770.
  9. Schrock AB et al. Clin Cancer Res 2016; 22: 3281–3285.
  10. Hirshfield KM et al. Oncologist 2016; 21: 1315–1325.