Orange

 

 

 

Unser eingehend validierter, gewebebasierter Service im Bereich des umfassenden molekularen Tumorprofilings bei allen soliden Tumoren dient als Grundlage für effiziente, personalisierte Behandlungsentscheidungen.1,2

06_foundationOne CDx_02_what is CDx_v2_DEEingehend validiertBeruht auf unserer analytisch und klinisch validierten, von der FDA zugelassenen umfassenden Plattform†1Ein einziger gewebe- und zeitsparender Test Liefert Erkenntnisse mit einem einzigen Test und spart so Gewebe und Zeit im Vergleich zu sequenziellen Biomarkertests2,7Eröffnet MöglichkeitenKann die Behandlungsoptionen Ihres Patienten erweitern‡2,7-13Bietet Erkenntnisse, die Entscheidungen bezüglich der Behandlung erleichtern und klinische Ergebnisse verbessern‡1215Erleichtert die klinische Entscheidungsfindung Übersichtlicher, ausführlicher Bericht bietet Einblicke in das Tumorprofil Ihrer Patienten sowie damit verbundene zielgerichtete Therapien, Immuntherapien und entsprechende klinische Studien324 Gene,TMB und MSIAnalysiert die vier Hauptklassen genetischer Veränderungen* in 324 tumorassoziierten Genen und erfasst TMB und MSI3-6
Gene und Biomarker

Umfassende Beurteilung durch einen einzigen Test

FoundationOne CDx untersucht 324 krebsspezifische Gene umfassend und klassifiziert die gefundenen Genveränderungen nach den vier Hauptklassen. Außerdem erfasst der Test auch die TMB und die MSI. Diese können als prädiktive Marker bei Immuntherapien verwendet werden.3-6
06_foundationOne CDx_03_genes and biomarkers_v2_DEMSITMBBasensubstitutionInsertion DeletionKopienzahlvariationTumormutationslastMikrosatelliteninstabilitätRekombinationAnalysiert324bekanntekrebsrelevanteGene

Wie kann FoundationOne CDx Sie bei der Krebstherapie unterstützen?

FoundationOne CDx ist für alle soliden Tumoren geeignet, vor allem bei Nicht-Ansprechen der Standardtherapie, im metastasiertem Stadium und palliativen Setting der Krebsbehandlung. Darunter auch seltene Krebsarten, Tumoren unbekannter Primärlokalisation, Rezidivtumoren,  gynäkoonkologische Tumoren, sowie gastrointestinale, urologische Tumoren und einschließlich aller Formen von Lungenkrebs.

 

FoundationOne CDx eignet sich besonders in Fällen, bei denen zahlreiche verschiedene Therapieoptionen bestehen oder im Gegenteil nach Standardtherapie die Behandlungsmöglichkeiten stark eingeschränkt sind. Auch bei Tumoren mit ungewöhnlichen oder seltenen Genveränderungen, die mit einer konventionellen Untersuchungsmethode nicht erfasst werden, ist die Analyse mit FoundationOne CDx sinnvoll.

Validierung

Für die Validierung von FoundationOne CDx wurden insgesamt 6.301 Proben verwendet, 120-mal mehr als es für die Verifizierung von Companion Diagnostics Assays üblich ist. Aufgrund der Ergebnisse wurde der Arbeitsablauf von FoundationOne CDx von der FDA zugelassen.1,22

Unter Companion Diagnostic versteht man ein In-vitro-Diagnostikum, das Informationen liefert, die für die sichere und wirksame Verwendung eines entsprechenden Medikaments oder biologischen Produkts unerlässlich sind.23

Als umfassendes NGS-basiertes genomic Profiling aus Gewebe solider Tumore ist FoundationOne CDx auch bereits in der EU als CE-IVD nach EU-Direktive 98/79 EC für in vitro diagnostische Medizinprodukte zertifiziert.24,25

Die neue IVD-Verordnung EU 2017/746 definiert den Begriff „therapiebegleitendes Diagnostikum [companion diagnostic]“ und legt Anforderungen für die Herstellung von therapiebegleitender Diagnostik fest.24

Beruht auf von der FDA zugelassenen umfassenden Test-Plattform

FoundationOne CDx ist eine von der FDA-zugelassene analytisch und klinisch validierte Companion Diagnostic Plattform; die in den USA für die Detektion von Genveränderungen beim malignen Melanom, Kolorektalkarzinomen, nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen (NSCLC), Brustkrebs und Ovarialtumoren für die 17 verschiedene direkte Therapien existieren, genehmigt ist.1,22

Für die Validierung von FoundationOne CDx wurden insgesamt 6.301 Proben verwendet, 120-mal mehr als es für die Verifizierung von Companion Diagnostics Assays üblich ist. Aufgrund der Ergebnisse wurde der Arbeitsablauf von FoundationOne CDx von der FDA zugelassen.1,22

Unter Companion Diagnostic versteht man ein In-vitro-Diagnostikum, das Informationen liefert, die für die sichere und wirksame Verwendung eines entsprechenden Medikaments oder biologischen Produkts unerlässlich sind.23

Als umfassendes NGS-basiertes genomic Profiling aus Gewebe solider Tumore ist FoundationOne CDx auch bereits in der EU als CE-IVD nach EU-Direktive 98/79 EC für in vitro diagnostische Medizinprodukte zertifiziert.24,25

Die neue IVD-Verordnung EU 2017/746 definiert den Begriff „therapiebegleitendes Diagnostikum [companion diagnostic]“ und legt Anforderungen für die Herstellung von therapiebegleitender Diagnostik fest.24

Prüfung und Zulassung des Workflows der FoundationOne CDx-Plattform durch die FDA

06_foundationOne CDx_04_validation_v2_DEAnalytische ValidierungKlinische ValidierungBioinformatik



Was ist der Unterschied zwischen analytischer und klinischer Validierung?

06_foundationOne CDx_05_analytical and clinical validation_v2_DEWas bedeutet das?Analytische ValidierungKlinische ValidierungKann das Vorhandensein einer relevanten Genveränderung präzise, reproduzierbar und zuverlässig detektieren und messen18,19 Kann eine Population anhand der Ergebnisse – wie dem Ansprechen auf die Behandlung – in zwei oder mehr Gruppen aufteilen18,19 Beispiel für FoundationOne CDx auf EGFR-Gen bei NSCLCAnalytisch validiert, um Veränderungen innerhalb der gesamten kodierenden Region von EGFR zu identifizieren1Klinisch validiert, um spezifische Veränderungen und zugelassene Therapien zu identifizieren, etwa um Patienten zu ermitteln, bei denen EGFR-TKI indiziert sind22
Ausführlicher Bericht

EU-Bericht enthält von der EU zugelassene Therapien, um die klinische Entscheidungsfindung zu erleichtern

Ein übersichtlicher, ausführlicher Bericht bietet Einblicke in das molekulare Tumorprofil Ihrer Patienten sowie damit verbundene potentiell zielgerichtete Therapien, Immuntherapien und entsprechende klinische Studien. Der Bericht hebt auch wichtige, krankheitsspezifische Gene hervor, bei denen keine nennenswerten Veränderungen identifiziert wurden, die mit einer möglichen Therapieresistenz verbunden sind. Dies soll dazu beitragen, potenziell unwirksame Behandlungen zu verwerfen. Der neue EU-Bericht enthält in der EU zugelassene Therapien.

06_foundationOne CDx_06_foundationOne CDx sample report_v2_DEGenveränderungen ohne thera-peutische OptionenUm Zweifel auszuschließen und die am besten geeignete Vorgehensweise festzulegenTherapien, die in der EU für die gefundenen genetischen Alterationen zugelassen sindZugelassene Therapien für die genetischen Signaturen und genetischen Alterationen Ihres PatientenGenveränderungenKlinisch relevante Veränderungen in 324 ge-testeten tumorspezifischen GenenKlinische StudienRelevante Studien, für die Ihre Patienten entsprechend ihres Tumorprofils und geografischen Standorts infrage kommenRelevante negative ErgebnisseWichtige Veränderungen, die nicht detektiert worden sind, werden im Report mitausgewiesen Genetische SignaturenTMB- und MSI-Status, welche mit einem Ansprechen auf Immuntherapien assoziiert sind.3-6 FoundationOnCDx is a next-generation sequencing (NGS) based assay that identies genomic findings within hundreds of cancer-related genes.ABOUT THE TESTXXXXXXXXQRF#01 Jan 2018REPORT DATELung adenocarcinomaTUMOR TYPESample, JanePATIENTPATIENTSEX FemaleMEDICAL RECORD # Not GivenDATE OF BIRTH Not GivenDISEASE Lung adenocarcinomaNAME Not GivenPHYSICIANORDERING PHYSICIAN Not GivenPATHOLOGIST Not GivenMEDICAL FACILITY ID Not GivenMEDICAL FACILITY Not Given ADDITIONAL RECIPIENT Not GivenSPECIMENSPECIMEN SITE Not GivenDATE OF COLLECTION Not GivenSPECIMEN RECEIVED Not GivenSPECIMEN ID Not Given SPECIMEN TYPE Not GivenElectronically Signed by Julia A. Elvin, M.D., Ph.D. • Jeffrey S. Ross, M.D., Medical Director • 30 November 2017Foundation Medicine, Inc. • 1-888-988-3639Sample Preparation: 150 Second St., 1st Floor, Cambridge, MA 02141 • CLIA: 22D2027531Sample Analysis: 150 Second St., 1st Floor, Cambridge, MA 02141 • CLIA: 22D2027531 of PAGEGenomic FindingsBiomarker Findings Tumor Mutational Burden - TMB-Intermediate (11 Muts/Mb)Microsatellite status - MS-Stable7 Disease relevant genes with no reportable alterations: KRAS, ALK, BRAF, MET, RET, ERBB2, ROS1EGFR amplification, L858R PTCH1 T416SCDKN2A/B lossRBM10 Q494*TP53 R267PFor a complete list of the genes assayed, please refer to the Appendix.see p. 175 TrialsTHERAPIES WITH CLINICAL BENEFIT(IN OTHER TUMOR TYPE)THERAPIES WITH CLINICAL BENEFIT (IN PATIENT’S TUMOR TYPE)GENOMIC FINDINGSamplification, L858REGFRT416SPTCH1ErlotinibAfatinibAtezolizumabAvelumabNivolumabDurvalumabPembrolizumabNoneGefitinibOsimertinibCetuximabSonidegibLapatinibVismodegibPanitumumabsee p. 164 Trialssee p. 149 TrialsTMB-Intermediate (11 Muts/Mb)Tumor Mutational BurdenTHERAPIES WITH CLINICAL BENEFIT(IN OTHER TUMOR TYPE)THERAPIES WITH CLINICAL BENEFIT (IN PATIENT’S TUMOR TYPE)BIOMARKER FINDINGSNo therapies or clinical trials.MS-StableMicrosatellite statussee Biomarker Findings sectionClinical Trials 18Therapies with Lack of Response 0Therapies with Clinical Benefit14 FoundationOnCDx is a next-generation sequencing (NGS) based assay that identies genomic findings within hundreds of cancer-related genes.ABOUT THE TESTXXXXXXXXQRF#01 Jan 2018REPORT DATELung adenocarcinomaTUMOR TYPESample, JanePATIENTPATIENTSEX FemaleMEDICAL RECORD # Not GivenDATE OF BIRTH Not GivenDISEASE Lung adenocarcinomaNAME Not GivenPHYSICIANORDERING PHYSICIAN Not GivenPATHOLOGIST Not GivenMEDICAL FACILITY ID Not GivenMEDICAL FACILITY Not Given ADDITIONAL RECIPIENT Not GivenSPECIMENSPECIMEN SITE Not GivenDATE OF COLLECTION Not GivenSPECIMEN RECEIVED Not GivenSPECIMEN ID Not Given SPECIMEN TYPE Not GivenElectronically Signed by Julia A. Elvin, M.D., Ph.D. • Jeffrey S. Ross, M.D., Medical Director • 30 November 2017Foundation Medicine, Inc. • 1-888-988-3639Sample Preparation: 150 Second St., 1st Floor, Cambridge, MA 02141 • CLIA: 22D2027531Sample Analysis: 150 Second St., 1st Floor, Cambridge, MA 02141 • CLIA: 22D2027531 of PAGEGenomic FindingsBiomarker Findings Tumor Mutational Burden - TMB-Intermediate (11 Muts/Mb)Microsatellite status - MS-Stable7 Disease relevant genes with no reportable alterations: KRAS, ALK, BRAF, MET, RET, ERBB2, ROS1EGFR amplification, L858R PTCH1 T416SCDKN2A/B lossRBM10 Q494*TP53 R267PFor a complete list of the genes assayed, please refer to the Appendix.see p. 175 TrialsTHERAPIES WITH CLINICAL BENEFIT(IN OTHER TUMOR TYPE)THERAPIES WITH CLINICAL BENEFIT (IN PATIENT’S TUMOR TYPE)GENOMIC FINDINGSamplification, L858REGFRT416SPTCH1ErlotinibAfatinibAtezolizumabAvelumabNivolumabDurvalumabPembrolizumabNoneGefitinibOsimertinibCetuximabSonidegibLapatinibVismodegibPanitumumabsee p. 164 Trialssee p. 149 TrialsTMB-Intermediate (11 Muts/Mb)Tumor Mutational BurdenTHERAPIES WITH CLINICAL BENEFIT(IN OTHER TUMOR TYPE)THERAPIES WITH CLINICAL BENEFIT (IN PATIENT’S TUMOR TYPE)BIOMARKER FINDINGSNo therapies or clinical trials.MS-StableMicrosatellite statussee Biomarker Findings sectionClinical Trials 18Therapies with Lack of Response 0Therapies with Clinical Benefit14For more information regarding biological and clinical signicance, including prognostic, diagnostic, germline, and potential chemosensitivi implications, see the Genomic Findings section.GENOMIC FINDINGS WITH NO REPORTABLE THERAPEUTIC OR CLINICAL TRIALS OPTIONS p. 5lossCDKN2A/Bp. 5Q494*RBM10p. 6R267PTP53 Genomic alterations detected may be associated with activity of certain approved therapies; however, the agents listed in this report may have varied clinical evidence in the patients tumor type. Therapies and the clinical trials listed in this report may not be complete and exhaustive. Neither the therapeutic agents nor the trials identified are ranked in order of potential or predicted efficacy for this patient, nor are they ranked in order of level of evidence for this patients tumor type. This report should be regarded and used as a supplementary source of information and not as the single basis for the making of a therapy decision. All treatment decisions remain the full and final responsibility of the treating physician and physicians should refer to approved prescribing information for all therapies.NOTETherapies contained in this report may have been approved by the US FDA.XXXXXXXXQRF#01 Jan 2018REPORT DATELung adenocarcinomaTUMOR TYPESample, JanePATIENT256134256134
Neue Erkenntnisse

Eröffnet neue Behandlungsmöglichkeiten

FoundationOne CDx kann klinisch relevante Genveränderungen erkennen, die anderen Tests entgehen, und damit neue Behandlungsmöglichkeiten eröffnen.§,7-14,20,21

Wichtige Veränderungen bei NSCLC

06_foundationOne CDx_07_novel insights_v2_DEALKEGFRBRAFHER2RETMETROS1KRASALKEGFRBRAFHER2RETMETROS1ALKEGFREinzelgentests35% der ALK Rekombinationen werden mittels FISH nicht gefunden. 17% der EGFR Alterationen werden durch Hotspot Tests nicht detektiertHotspot NGSBis zu 50% der angreifbaren Alterationen werden ohne zusätzliche FISH Testung nicht detektiertUmfassendes genomisches Profiling FoundationOne CDxDetektiert alle Klassen klinisch relevanter Alterationen des NSCLC
Effizientes Testen

Spart Gewebe und Zeit

FoundationOne CDx liefert alle Erkenntnisse mit einem einzigen gewebe- und zeitsparendem Verfahren.
Alle Erkenntnisse in einem Bericht Zu wenig Gewebe Negatives Ergebnis Wiederholungstest Negatives Ergebnis Einzelbiomarkertest FoundationOne CDx Biopsie Biopsie
Anfordern

FoundationOne CDx anfordern

Erfahren Sie, wie FoundationOne CDx als Grundlage für effiziente, personalisierte Behandlungsentscheidungen dienen kann. 

* Basensubstitutionen, Insertionen oder Deletionen, Kopienzahlvariationen und Genrekombinationen.

† Klinische Validierung beruhend auf nachgewiesener Konkordanz mit den folgenden Begleitdiagnostika: cobas® EGFR Mutation Test, Ventana ALK (D5F3) CDx Assay, Vysis ALK Break-Apart FISH Probe Kit, therascreen® KRAS RGQ PCR Kit, Dako HER2 FISH PharmDx® Kit, cobas® BRAF V600 Mutation Test, THxID® BRAF Kit.

‡ Die in der EU-Version des Berichts enthaltenen Therapien wurden eventuell über ein zentralisiertes EU-Verfahren oder ein nationales Verfahren in einem EU-Mitgliedstaat zugelassen.

§ Basierend auf einer Konkordanzstudie mit FoundationOne®. FoundationOne CDx setzt denselben Ansatz des umfassenden molekularen Profilings ein und weist eine hohe Konkordanz mit FoundationOne auf.

EGFR, epidermaler Wachstumsfaktorrezeptor. FDA, US Food and Drug Administration (US-Gesundheitsbehörde). FISH, Fluoreszenz-In-Situ-Hybridisierung. IHC, Immunhistochemie. MSI, Mikrosatelliteninstabilität. NCCN, National Comprehensive Cancer Network. NGS, Next-Generation-Sequenzierung. NSCLC, Non-Small Cell Lung Cancer (nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom). PD-L1, programmierter-Zelltod-Ligand -1. TKI, Tyrosinkinase-Inhibitor. TMB, Tumormutationslast.

Verweise
  1. Zulassung der FDA für FoundationOne®CDx, 2017. Abrufbar unter: https://www.accessdata.fda.gov/cdrh_docs/pdf17/P170019a.pdf (Zugriff: März 2019).
  2. Frampton GM et al. Nat Biotechnol 2013; 31: 1023–1031.
  3. Chalmers ZR et al. Genome Med 2017; 9: 34.
  4. Li Y et al. Ann Oncol 2018; 29 (suppl_8): viii14-viii57. 10.1093/annonc/mdy269
  5. Fabrizio DA et al. Annals of Oncology 2018; Volume 29, Issue suppl_8, mdy269.054
  6. Hall MJ et al. J Clin Oncol 2016; 34: 1523–1523.
  7. Drilon A et al. Clin Cancer Res 2015; 21: 3631–3639.
  8. Rankin A et al. Oncologist 2016; 21: 1306–1314.
  9. Ross JS et al. Cancer 2016; 122: 2654–2662.
  10. Suh JH et al. Oncologist 2016; 21: 684–691.
  11. Hirshfield KM et al. Oncologist 2016; 21: 1315–1325.
  12. Ali SM et al. Oncologist 2016; 6: 762–770.
  13. Schrock AB et al. Clin Cancer Res 2016; 22: 3281–3285.
  14. Rozenblum AB et al. J Thorac Oncol 2017; 12: 258–268.
  15. Schwaederle M et al. Mol Cancer Ther 2016; 15: 743–752. 
  16. Wheler JJ et al. Cancer Res 2016; 76: 3690–3701. 
  17. Dhir M et al. Cancer Med 2017; 6: 195–206. 
  18. Merker JD et al. J Clin Oncol 2018; 36: 1631–1641.
  19. Scheerens H et al. Clin Transl Sci 2017; 10: 84–92.
  20. Ali SM et al. Oncologist 2016; 6: 762–770.
  21. Schrock AB et al. Clin Cancer Res 2016; 22: 3281–3285.
  22. Klinische Validierung FoundationOne®CDx, 2017. Abrufbar unter: http://www.foundationmedicine.com/genomic-testing/foundation-one-cdx (Zugriff: März 2019).
  23. FDA companion diagnostics, 2017. www.fda.gov/MedicalDevices/ProductsandMedicalProcedures/InVitroDiagnostics/ucm407297.htm (Letzter Zugri_: 25.10.2018)
  24. IVDR – In-vitro-Diagnostic Device Regulation EU 2017/746 https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32017R0746&from=DE
  25. FoundationOne®CDx registriert durch Qarad b.v.b.a, Pas 257, 2440 Geel, Belgien IV-DD Registrierungsnummer: BE-CA01/1-90022-00004-IVD