Validierte Liquid-Biopsy-Lösung für ein umfassendes molekulares Tumorprofiling bei Patienten mit soliden Tumoren

>300† Gene, MSI,bTMB, TumorfraktionAnalysiert die vierHauptklassen genetischerVeränderungen* in >300†krebsrelevanten Genenplus MSI, bTMB undTumorfraktion1,2,4-10MinimalinvasivKlinischerNutzenQualitativHochwertigAusführlicherBerichtZwei Röhrchen mit 8,5 mlperipherem VollblutPatientenfreundlicheBlutabnahme ohne Biopsie11-15Wenn eine Gewebebiopsienicht durchführbar oder fürdie Untersuchungunzureichend ist20,21Bei Krankheitsprogression22,23Europäische Zertifizierung(CE - IVD)Analytisch und klinischevalidierte Plattform‡3,16FDA Zulassung3Kann die klinischeEntscheidungsfindung beisoliden Tumoren unterstützenErgebnisbericht in ca. 14 Tagen
Gene und genomische Signaturen

Umfassende Liquid Biopsy detektiert alle vier Hauptklassen von Genveränderung in>300 Genen

TumorfraktionTumormutationslastim BlutBasensubstitutionInsertionDeletionKopienzahlvariationRekombinationMikrosatelliteninstabilitätMSIbTMBAnalysiert324bekanntekrebsrelevanteGene%

FoundationOne Liquid CDx detektiert die vier Hauptklassen der genomischen Veränderungen* in >300 Genen und weist den Status der Mikrosatelliteninstabilität (MSI)  sowie die Tumormutationslast im Blut (bTMB) aus.

Eine hohe Spezifität und Sensitivität sowie die Zertifizierung als in vitro Diagnostikum (CE-IVD) gewährleisten, dass Sie auf die gefundenen und im Bericht ausgewiesenen Alterationen vertrauen können.

Zudem wird die Tumorfraktion als Maß für die Wahrscheinlichkeit der Erkennung genomischer Veränderungen in der Flüssigbiopsie angezeigt.1-4

Klinische Anwendung

FoundationOne Liquid CDx eignet sich für alle soliden Tumoren

FoundationOne Liquid CDx detektiert die in Leitlinien empfohlenen sowie weitere mit der Entität assoziierte Alterationen beispielsweise bei NSCLC, Brustkrebs Ovarialkrebs.1,2,5–9
E G F R HER2 (ERBB2 ) B R CA 1 ME T PIK 3 C A AL K NTRK B R A F B R CA 2 RE T MS I R O S 1 B R CA 1 H E R2 (ERB B 2 ) B R CA 2 P ALB 2 Lunge Brust Ovar NTRK

FoundationOne Liquid zeigt einen klinischen Nutzen bei ALK+ Patienten im nicht kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC)

Der klinische Nutzen einer Liquid Biopsy wurde in der BFAST Studie, einer globalen, prospektiven Kohortenstudie nachgewiesen. In dieser wurde ein FMI basierter Liquid Biopsy Asssay als einzige Methode zur Identifizierung genetischer Veränderungen bei NSCLC-Patienten als Grundlage für eine ALK+-basierte Therapie herangezogen.

FoundationOne Liquid CDx ist als Compagion Diagnostics (CDx) für die Detektion von ALK Mutationen von der FDA zugelassen.38

ALK+ prevalenceDer Anteil von Patienten, bei welchen eineALK+ Fusion mittels Liquid-Biopsy in der BFAST-Studie detektiert wurde, war hierbei vergleichbar zu den Ergebnissen an Gewebebiopsien aus einer Meta-Analyse.36,37 BFAST Liquid5.4%4.5%–6.4%Meta-analysisTissue

BFAST: Blood First Assay Screening Trial (Blood-First-Assay-Screening-Studie, NCT03178552); Für BFAST wurde FoundationACT, eine frühere Version des aktuellen Flüssigbiopsiedienstes von Foundation Medicine, FoundationOne Liquid CDx, verwendet. Der bei BFAST zur Messung von ALK+ verwendete Assay, der in FoundationOne Liquid CDx integriert wurde.

Wie kann FoundationOne Liquid CDx Sie bei der Krebsbehandlung unterstützen?

Liquid-Biopsy kann klinischen Nutzen schaffen...21, 24-30

  • … wenn Gewebe in Qualität bzw. Quantität unzureichend verfügbar ist.
  • … wenn eine Gewebebiopsie schwierig durchführbar ist oder ein hohes Risiko für den Patienten darstellt.
  • … um die Heterogenität metastasierter Erkrankungen besser zu erfassen.
  • … um die Krankheitsprogression/klonale Entwicklung bzw. das Auftreten von Rezidiven zu monitorieren.

Wenn Gewebe vorhanden ist, sollte FoundationOne CDx genutzt werden. Wenn eine Gewebebiopsie nicht durchführbar oder zu wenig Gewebe für die Untersuchung vorhanden ist und/oder eine Krankheitsprogression vermutet wird, steht FoundationOne Liquid CDx als Alternative zur Verfügung.20

VermutlicheKrankheitsprogressionBehandlungPatient mit solidem TumorEineeinzigeBlutprobeGewebebiopsie ist möglichGewebebiopsie nicht möglichWenn nicht genug Gewebe für eineUntersuchung mitFoundationOne CDx vorhanden ist
Validierung

Basiert auf der von der FDA zugelassenen Test-Plattform3,16

FoundationOne Liquid CDx basiert auf einer analytisch und klinisch validierten, von der FDA zugelassenen, Companion Diagnostic (CDx) Plattform. 

Die Validierung basiert auf über 7.500 Proben, in 37 Krebsindikationen und >300 Genen2. Dies entspricht einer 150-fachen Probenanzahl#, die für eine typische Validierung herangezogen werden.31,32

F1 Liquid CDx ist gemäß der Richtlinie 98/79/EG des Europäischen Parlaments und des Rates als allgemeines IVD-Medizinprodukt eingestuft. Der Assay trägt die CE-Kennzeichnung gemäß IVDD 98/79/EG und ist über Qarad, den bevollmächtigten Vertreter Foundation Medicine in der EU, registriert.33

Analytische ValidierungKlinische ValidierungBioinformatik

ctCNA

Sequenziert zirkulierende Tumor-DNA (ctDNA)

FoundationOne Liquid CDx sequenziert zirkulierende Tumor-DNA, die aus dem primären und metastatischen Tumorumfeld stammen kann. Dadurch kann Heterogenität der Erkrankung im Körper im Krankheitsverlauf erfasst werden.1,2
TumorgewebeApoptoseNekroseSekretionGesundes GewebeHauptquelle für zellfreieDNAFreisetzungzellfreier DNAApoptoseFreisetzungctDNAFreisetzung genomischerDNAwenn lysiertZirkulierendeZellen

Detaillierter Bericht

Der ausführliche Ergebnisbericht kann die klinische Entscheidungsfindung unterstützen

Ein übersichtlicher, detaillierter Bericht liefert Erkenntnisse über das molekulare Tumorprofil Ihrer Patienten sowie damit verbundene zielgerichtete Therapien, Immuntherapien und entsprechende klinische Studien.1,2

Die ausgewiesenen Therapien werden anhand der NCCN Kategorien bewertet. Weitere Informationen zu den NCCN Kategorien finden Sie im NCCN Compedium® unter www.nccn.org.

  1. Details zum Patienten und Tumorprobe
  2. Zusammenfassung aller identifizierten Genveränderungen und genomischen Signaturen sowie die Anzahl der gefundenen Therapievorschläge und klinischen Studien
  3. Klinisch relevante zielgerichtete Therapien und klinische Studien zu allen identifizierten Veränderungen als Grundlage für Behandlungsstrategien
  4. bTMB und MSI Status zur Definition möglicher Immuntherapien
  5. Alphabetisches Ranking der Therapien nach NCCN Kategorien**
  6. Angabe derTumorfraktion, prozentualer Anteil der tumorgetriebenen DNA der Liquid-Biopsy Probe. Informiert über die Wahrscheinlichkeit des Nachweises genomischer Veränderungen
  7. Genomische Alterationen ohne ausgewiesene zielerichtete Therapie oder Möglichkeit für klinische Studie
  8. Häufigkeitsfrequenz mutierter Allele (MAF %/ Engl: Mutant allele frequency) für Basensubstitutionen, Insertationen und Deletionen (Indels) 

 

Anfordern

FoundationOne Liquid CDx anfordern

Erfahren Sie, wie FoundationOne Liquid mit einer einzigen Blutprobe potentielle Behandlungsoptionen eröffnen kann.

FoundationOne Liquid CDx zu erfahren, klicken Sie hier

*Basensubstitutionen, Insertionen oder Deletionen, Kopienzahlvariationen und Genrekombinationen

309 Gene mit vollständiger Exon-Abdeckung, 15 Gene mit ausgewählten Intron- oder nichtkodierenden Regionen

Validierung basierend auf insgesamt >7.500 Proben, die über 30.000 Varianten bei 324 Genen und 37 Krebsindikationen abdecken.1,2 Um mehr über die klinische und analytische Validierung von FoundationOne Liquid CDx zu erfahren, klicken Sie hier FoundationOne Liquid CDx reports MSI-H status

#According to New York State guidance

**Weitere Informationen zu den NCCN-Kategorien finden Sie im NCCN Compendium® (www.nccn.org).

bTMB, Tumor-Mutationslast im Blut; cfDNA, zirkulierende zellfreie DNA; ctDNA: zirkulierende Tumor-DNA, CGP, umfassendes genomisches Profiling; ctDNA, zellfreie Tumor-DNA; d, Tage; FDA, US-Nahrungsmittel- und Arzneimittelaufsichtsbehörde; MSI, Mikrosatelliteninstabilität; NCCN, National Comprehensive Cancer Network; NGS, Sequenzierung der nächsten Generation; NSCLC, nicht-kleinzelliges Karzinom.

Verweise
  1. FoundationOne Liquid CDx Technische Spezifikationen, 2020. Verfügbar unter: www.eifu.online/FMI/190070862 (Zugriff September 2020).
  2. Woodhouse R. et al. (2020); Verfübar unter https://doi.org/10.1371/journal.pone.0237802 (Zugriff September 2020).
  3. Zulassung von FoundationOne Liquid CDx durch die FDA, 2020. Verfügbar unter: https://www.foundationmedicine.com/press-releases/445c1f9e-6cbb-488b-84ad-5f133612b721 (Zugriff September 2020).
  4. Planchard D et al. Blood.Ann Oncol 2019; 30: 863–870.
  5. Onkologische Leitlinien für die klinische Praxis des NCCN. Non-Small Cell Lung Cancer. Version 3.2020, Feb. 2020. Verfügbar unter: https://www.nccn.org/professionals/physician_gls/pdf/nscl.pdf (Letzter Zugriff im Mai 2020).
  6. Cardoso F et al. Ann Oncol 2019; 30: 1674
  7. Onkologische Leitlinien für die klinische Praxis des NCCN. Brustkrebs. Version 3.2020, März 2020. Verfügbar unter: https://www.nccn.org/professionals/physician_gls/pdf/breast.pdf (Letzter Zugriff im Mai 2020).
  8. Onkologische Leitlinien für die klinische Praxis des NCCN. Prostatakrebs. Version 1.2020, März 2020. Verfügbar unter: https://www.nccn.org/professionals/physician_gls/pdf/prostate.pdf (Letzter Zugriff im Mai 2020).
  9. Onkologische Leitlinien für die klinische Praxis des NCCN. Ovarialkrebs. Version 1.2020, März 2020. https://www.nccn.org/professionals/physician_gls/pdf/ovarian.pdf (Letzter Zugriff im Mai 2020).
  10. Colombo N et al. Ann Oncol 2019; 30: 672–705.
  11. Lebel S et al. J Psychosom Res 2003; 55: 437–443.
  12. Hayes Balmadrid MA et al. J Health Psychol 2017; 22: 561–571.
  13. Francis G, Stein S. Int J Mol Sci 2015; 16: 14122–14142.
  14. Siravegna G et al. Ann Oncol 2019; 30: 1580–90.
  15. FoundationOne Liquid CDx Probenanweisungen. Verfügbar unter: https://www.foundationmedicine.de/content/dam/rfm/de_v2-de_de/DownloadFolder/F1LCDx_Proben_Verpackung_2020_final.pdf (Letzter Zugriff Oktober 2020).
  16. Zulassung von FoundationOne CDx durch die FDA, 2017. Verfügbar unter: https://www.fda.gov/medical-devices/recently-approved-devices/foundationone-cdx-p170019 (Letzter Zugriff im Mai 2020).
  17. Technische Spezifikationen von FoundationOne CDx, 2018. Verfügbar unter: www.rochefoundationmedicine.com/f1 cdxtech (Letzter Zugriff im Mai 2020).
  18. Khagi Y et al. Clin Cancer Res 2017; 23: 5729–5736.
  19. Gandara DR et al. Nat Med 2018; 24: 1441–1448.
  20. Clark TA et al. J Mol Diagn 2018; 20: 686–702.
  21. Francis, G. & Stein, S. (2015) Int J Mol Sci. 16:14122-42
  22. Villaflor, V., et al. Oncotarget 2016; 7:66880-91
  23. Allen, J.M.,et al. Clin Lung Cancer 2017; 18:e219-22
  24. Chouaid C et al. Lung Cancer 2014; 86: 170–3.
  25. Bardelli A et al. Cell 2017; 31: 172–9.
  26. Dagogo-Jack I et al. Nat Rev Clin Oncol 2018; 15: 81–94.
  27. Krishnamurthy N et al. J Clin Med 2017; 6 :3.
  28. Luo W et al. Am J Transl Res 2018; 10: 3911–23.
  29. Siravegna G et al. Nat Med 2015; 21: 795–801.
  30. Wan JCM et al. Nat Rev Cancer 2017; 17: 223–38
  31. Next Generation Sequencing (NGS) guidelines for somatic genetic variant detection, 2015. Available at: https://www.wadsworth.org/sites/default/fi les/WebDoc/3NextGenSeqONCOGuidelines%2012318.pdf (Accessed May 2020).
  32. FoundationOne®CDx clinical validation, 2017. Available at: http://www.foundationmedicine.com/genomic-testing/foundationonecdx. (Accessed May 2020).
  33. Assay Specification: https://www.eifu.online/fmi/190070862/18822/DE?prefix=fmi&Keycode=190070862&ID=32373&versionID=18822&lang=de-DE
  34. Merker JD et al. J Clin Oncol 2018; 36: 1631–1641.
  35. Scheerens H et al. Clin Transl Sci 2017; 10: 84–92
  36. Gadgeel SM et al. Ann Oncol 2019; 30: S5; v851–v934; vorgestellt beim Kongress der ESMO 2019.
  37. Roche Medienmitteilung, BFAST, 30. September 2019. Verfügbar unter: https://www.roche.com/media/releases/med-cor-2019-09-30.htm (Letzter Zugriff im Mai 2020)
  38. Press Release, New CDx Claims for FoundationOne Liquid CDx, Abrufbar unter: https://www.foundationmedicine.com/press-releases/445c1f9e-6cbb-488b-84ad-5f133612b721 (Zugriff November 2020)