FoundationOne®Heme ist eine validierte, gewebe- oder knochenmarksbasierte, molekulare Tumoranalyse für maligne hämatologische Erkrankungen und Sarkome1

FoundationOne Heme
Gene und Biomarker

Umfassende Beurteilung von malignen hämatologischen Erkrankungen und Sarkomen

FoundationOne®Heme analysiert 406 krebsspezifische Gene auf DNA- und von diesen insgesamt 265 Gene zusätzlich auf RNA-Ebene. Der Service weist, wie auch die Tests FoundationOne®CDx und FoundationOne®Liquid CDx alle vier Klassen von Genveränderungen nach (Punktmutationen, Insertionen/Deletionen, Amplifikationen sowie Genfusionen). Die Tumormutationslast (TMB) und die Mikrosatelliteninstabilität (MSI) als potentiell prädiktive Biomarker für das Ansprechen auf Immuntherapien werden in dem Test ebenfalls untersucht.
06_foundationOne Heme_03_genes and biomarkers_v2_DEMSITMBBasensubstitutionInsertion DeletionKopienzahlvariationTumormutationslastMikrosatelliteninstabilitätRekombinationAnalysiert406bekanntekrebsspezifischeGene Überprüft die vier Hauptklassen von GenveränderungenBestimmt TMB und MSI, um die Entscheidung im Hinblick auf den Einsatz einer Immuntherapie zu unterstützen

Klinische Anwendung

Ein molekulares Tumorprofiling kann die Diagnose und Therapiewahl bei Sarkomen unterstützen2,3

Genfusionen und Kopienzahlalterationen treten bei Sarkomen häufiger auf als bei Karzinomen5,6. Daraus entstehen Vorteile einer molekularen Tumoranalyse:4

  • FoundationOne®Heme kann dabei helfen, schwer zu diagnostizierende Weichgewebstumoren auch bei unklarer Morphologie/Histologie diagnostisch besser einer Subentität zuordnen zu können.
  • Simultane DNA- und RNA-Sequenzierung ermöglicht eine sensitive Erfassung von Translokationen.
  • Bisher nicht beschriebene Alterationen können detektiert werden. Das führt zu einem besseren Verständnis der
  • Tumorbiologie und hilft dabei, neue Therapietargets zu finden.
Ausführlicher Bericht

Erleichtert die klinische Entscheidungsfindung

In einem übersichtlichen, ausführlichen Bericht wird Ihnen das molekulare Tumorprofil Ihrer Patienten mitgeteilt. Die damit verbundenen, möglichen zielgerichtete Therapieoptionen und entsprechende, passende klinische Studien können bei der Therapieentscheidung helfen.
Klinische Entscheidungsfindung FoundationOne Heme

Test anfordern

FoundationOne®Heme für Sie in der klinischen Praxis

Zulässige Probenarten für das Tumorprofiling sind peripheres Vollblut, Knochenmarkaspirat, FFPE-Blöcke oder Gewebeschnitte auf Objektträgern.

Blut und Knochenmarkaspirat müssen für eine optimale Analyse am Tag nach der Entnahme bei Foundation Medicine eingehen.2

FFPE, formalinfixiert, in Paraffin eingebettet. MSI, Mikrosatelliteninstabilität. TMB, Tumormutationslast.
Verweise
  1. He J et al. Blood 2016; 127: 3004–3014.
  2. Gounder M et al. ASCO 2019.
  3. Gounder M et al. ASCO 2017.
  4. Taylor BS et al. Nat Rev Cancer 2011; 11(8): 541–557.
  5. Bui, N.Q, et al. (2019) Clin Sarcoma Res 9:12; 2. Cancer Genome Atlas Research Network (2017) Cell 171:950–965;
  6. Boddu, S., et al. (2018) JCO Precis Oncol 2:1–8; 4. Gounder, M.M., et al. (2019) CTOS annual congress: Abstract 3255224;